Colegio - Liceo Santa Cruz

 

 


Buenas tardes damas y caballeros 

 

Heute an diesem schönen regnerischen Nachmittag nach einer langen Tanznacht habe ich mal wieder die Zeit gefunden einen Eintrag zu schreiben. 

 

 

15 Fakten zu meinem Schulleben im Liceo Santa Cruz

(Weil ich schon 15 Wochen hier bin :))

 

#1 Es gibt einen Zaun rund um die Schule der nur verlassen werden kann, nach dem offiziellen Schulende oder mit Erlaubnis der Eltern. 

 

#2 Der "Hüter" des Eingangstor ist über Walkie-talkie mit dem Direktor verbunden, um frühzeitige Ausgeherlaubnisse, die Schüler vorweisen, bestätigen zu lassen.

#3 Es gibt einen Mann der jeden Morgen zum Schultor kommt und Essensbestellungen der Schüler entgegennimmt und es im Soda (ein markenloser Fastfoodstand wo man Süssgetränke, Hamburger und frittierte Gebäcke aller Art bekommen kann) ausserhalb des Zauns holem geht und danach über das Eingangstor wirft oder zwischen einem Spalt hindurch schiebt.

 

#4 Es gibt einen Ort an dem man mit einem kaputten Stuhl und zwei Brettern professionell über den Zaun klettern und abhauen kann  - nicht das ich das schon mal ausprobiert hätte, neein hab nur davon gehört

:-P

#5 Jeden Morgen gibts die News vom Direktor über die Lautsprecher mitgeteilt. 

 

#6 Die Prüfungen sind alle innerhalb von zwei Wochen, in denen das ganze colegio gleichzeitig in allen Fächern getestet wird. Die Prüfungswochen sind bereits anfangs Jahr fest eingeplant und werden durchgeführt egal ob es genug neuen Stoff zum testen gibt, wenn nicht kommt nochmals das alte dran. 


#7
Die Lehrer-Schüler-Beziehung ist, als wären alle eine grosse Familie. Die Lehrer sind die Tanten und Onkel und die Schüler die Nichten. 

Wir werden angesprochen mit meine kleinen (mi chicillos) , meine Liebste (mi cariño), meine Liebe (mi amor) oder mit mamí und papí (ein Kosenamen den Erwachsene benutzen wenn sie mit jüngeren reden, wird genutzt wie "Süsse" oder "Schatz")

Naher Körperkontakt zwischen LehrerInnen und SchülerInnen ist alltäglich und überaus normal. Ein tätscheln auf die Schultern ein Streicheln über die Haare. Ab und zu kommt es sogar vor, dass ein Schüler, während alle andern einen Text zusammenfassen, die Lehrerin schminkt und frisiert.

 

#8 Die Bewertung ist in Prozent angegeben, ab 70 ist man genügend. 

 

#9 Es gibt 3 anstatt 2 Semester wie bei uns und das Schuljahr beginnt im Februar.

Jedes Jahr wechselt die ganze Klassenkonstelation.

 

#10 Etwas was man hier alltäglich auf dem Schulhof sieht, in der Schweiz aber die grösste Ausnahme wäre ist, wie sich zwei Mädchen gegenseitig die Pickel ausdrücken, während eine dritte schöne Flechtfrisuren an ihnen ausprobiert.  

#11 Auf dem ganzen Gelände stehen Mülleimer und sie haben schön bemalte Holzschilder aufgehängt, die mit Sprüchen wie: " Mantener el colegio limpio es tarea de todos - Die Schule sauber zu halten ist Hausaufgabe von allen" die Schüler motivieren sollen, den Mülleimer zu benutzen. Oft gibt es auch "Fötzeligruppen", die mit Müllsäcken die Böden säubern.

 

#12 Wenn jemand Geburtstag hat, wird ein Kuchen gekauft und gesungen. Bevor man dieser dann anschneidet, wird das Gesicht des Geburtstagskind noch in den Kuchen getaucht. (Natürlich nur an einem Ecken, welcher dann von dem Gefeierten gegessen wird).

Wenn am Schluss noch ein Stück übrig bleibt, gibts mit dem Lustre (cremige Kuchenglasur) kleine Schlachten die meistens mit lustigen Verfolgungsjagten enden.

 

#13 Wir haben Schulhunde,die den ganzen Tag nur faul rumliegen und schlafen.

 

#14 Es gibt im Velokorb von jemandem immer eine Flasche mit scharfer Sauce zum würzen von alljeglichem Essen. 

(Ich habe keine Idee von wo die kommt, oder wer die auffüllt). 

 

#15 Sogar Süssgetränke werden hier anders getrunken. Man verteilt eine Literflasche in Plastiktüten - für jeden eine. Wenn es Strohhalme dabei hat trinkt man sie so aus, wenn nicht macht man ein Knoten und trinkt durch ein mit den Zähnen aufgebissenes Loch. 

 

Ja so ist das hier! 
Mir gefällts immer mehr. Heute genau ist der erste Drittel um. Einerseits freue ich mich sehr euch alle wieder zu sehen, aber andererseits bin ich auch traurig, dass schon so viel meines Abendteuers um ist. Aber ich konnte bereits so viele tolle Erlebnisse und Bekanntschaften machen, dass ich ncihts anders machen würde. Jeden Tag hier lerne ich etwas neues, sei es ein Wort auf Spanisch, eine kleine Lebensweisheit und manchmal lerne ich sogar mich besser kennen! 

 

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche und

 

Nos vemos, Mae!

 

Lara

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    S. Kindler (Mittwoch, 08 Juni 2016 13:31)

    Liebe Lara, holla

    ganz, ganz toll was du so alles erlebst! Ich freue mich mit dir, dass es dir so gut gefällt.
    Auch die vielen Fotos die du immer wieder machst schaue ich mir immer wieder an.
    Leider komme ich mit Facebook noch nicht so recht draus: Es fehlt mir jemand der mir's zeigt und wie ich die div. Sachen, eben Facebook, Skype, etc. einzeln nützen kann.

    Sei ganz herzlich umarmt und gedrückt vo de Oma Hund, resp. Sonja

  • #2

    I. Mazzotta (Donnerstag, 09 Juni 2016 18:25)

    Liebe Lara

    Das tönt alles super toll und spannend! Andere Länder - andere Sitten :-)) Freut mich, dass es dir so gut geht! Geniess es!!

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass und eine gute Zeit.

    Liebe Grüsse aus der noch nicht so sommerlichen Schweiz
    Isabelle

  • #3

    Sabine Senn (Samstag, 23 Juli 2016 15:51)

    Liebe Lara,
    ja eingiges aus deinen Erzählungen erinnert mich an mein Austauschjahr... Auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit kann ich gut nachvollziehen.
    Ich freue mich, dass du gute Bekannschaften gemacht hast und du dich wohl fühlst.
    Chantal und Raphael vermissen dich. Wir haben uns sehr über deine Postkarte gefreut. Chantal hat dir einen Brief geschrieben. Könntest du mir deine Adresse mitteilen, damit ich ihn dir schicken kann?
    En gueti Ziit und liebe Grüsse
    Sabine

  • #4

    Lara (Dienstag, 16 August 2016 03:55)

    Liebe alle
    Danke viel mals für all die Kommentare und Rückmeldungen, ich freue mich immer sehr, nur beschäftigt mich mein Leben hier rund um die Uhr, dass meine Antworten auf sich warten lassen... ups :/ :)
    Meine Adresse hier ist
    Lara Siebenhaar en Familia Calvo Vallejos
    Casa amarillo en la esquina
    Corobici 2. etapa
    Santa Cruz Guanacaste
    Costa Rica

    Auf Post freu ich mich übrigens auch ausserordentlich und schreibe zurück, einfach mit Zeit, ich leb halt das ahorita-Leben hier ;)

    LG Lara