Die Vögel fliegen aus! Ratschläge und Empfehlungen für dein Austauschjahr

Du hast also gepackt, bist bereit für dein grosses Abenteuer! Hier noch ein paar ergänzende Tips, die ich auch für mein zweites halbes Jahr wichtig finde, um meine Zeit in vollen Zügen geniessen zu können. 

  •  Mach eine Liste von Dingen, die du sehen willst, tun willst. Sei dir aber bewusst, dass du vielleicht nicht alles machen kannst.
  • Sag immer Danke, egal wie klein die Sache ist.
  • Rede, frage, rede! Um die Sprache zu lernen, interessante Dinge zu erfahren, neue Bekanntschaften zu schliessen und manchmal wird dir vielleicht dank einem freundlichen Schwätzchen einen Gefallen getan. Auch mit deiner Gastfamilie ist es extrem wichtig, dass du dich erklärst und mit ihnen kommunizierst. So lernt ihr euch kennen und ihr versteht euch besser in Konfliktsituationen.
  •  Kauf dir ein Notizbuch und eine grosse Landesflagge. Lass alle Leute, die du in deinem Austausch kennengelernt hast und die dich begleitet haben, deine Flagge unterschreiben und einen letzten Abschiedsbrief oder einen lieben Gruss hinterlassen in deiner "Heulkrampferregenden Rückflugslektüre". Ich empfehle dir, die Dinge bereits am Anfang zu besorgen, vielleicht ziehen Schulfreunde weg oder einige Austauschschüler gehen früher nach Hause als du, damit du an alle eine Erinnerung hast.
  • Probiere dich nicht zu vergleichen. Wer hat die bessere Gastmutter? Die bessere Beziehung zu den Geschwister? Beherrscht besser die Sprach? Hat mehr Freunde? Reist am meisten? Das fragt sich wohl jeder Austauschschüler mindestens einmal und es ist unglaublich schwierig abzustellen, wenn man so durch die überglücklichen Bildersammlungen der anderen Austauschschüler in Facebook scrollt. Aber wenn es mal ganz schlimm wird, mach dir eine Liste von Dingen, um die du froh bist, die du hier gewonnen hast. (Erlebnisse, wichtige Leute, Fähigkeiten) 
  •  Du wirst vieeeel Geld ausgeben, manchmal ohne es zu merken. Probier aber das meiste Geld in Erlebnisse und Reisen zu stecken, das ist wertvoller als Essen oder tausende von Kleidern und Schuhen. Oder dann für Geschenke oder Mitbringsel!
  • Wenn du Souvenirs siehst, die dir gefallen, kauf sie direkt! Sonst kommst du am Schluss in einen Zeitstress und in Geldnot.
  • Nicht immer am Handy hangen! Sei es mit dem Heimatland schreibend, mit anderen Austauschschülern oder deinen einheimischen Freunden, es wäre schade wenn du spannende Familiengespräche oder Witze verpasst, weil du passiv aufs Handy starrst! Schalt es auch mal aus. 
  • Schlaf genug! Ich persönlich habe gemerkt, dass ich oft schlechtgelaunt bin und mehr Heimweh habe, wenn ich müde bin.
  • Der Ratschlag, den ich finde, ist der schwierigste zu erfüllen, ist eine gute Balance zu haben, zwischen Reisen, Familienleben, Austauschschülerbeziehungen pflegen und Zeit mit den Einheimischen Freunden zu verbringen. Und dann hast du vielleicht noch Hobbies, zwei Tagebücher und ein Projekt wie ich! 
  • Und sonst: Geniess deinen Austausch. Mach Fehler. Mach Dinge richtig. Wechsel vielleicht deine Familie oder die Schule. Probiere etwas was du noch nie probiert hast. Lerne etwas neues. Geh reisen. Tanze. Lache. Esse. Werde dick. Werde dünn. Mach Sport. Pass dich Lebensweisen an. Rege dich über typische Eigenschaften der Einheimischen auf. Streite dich mit deiner Schwester. Vertrag dich wieder mit ihr. Erlebe einen Kulturschock. Adoptier eine rumstreunende Katze und entparasite sie. Lerne deinen Mitschüler Schimpfwörter in deiner Sprache [Kukikästli]. Vergiss deine Muttersprache. Verlieb dich. Benutze 4 verschiedene Sprachen in einem Satz. Wachse an Problemen,die du meisterst. Finde Freunde auf der ganzen Welt. Weine wegen Heimweh. Weine wegen gebrochenem Herzen. Weine weil du nicht zurück gehen willst...

Lebe deinen Austausch!

 

P.S. @Zukünftige Austauschschüler; Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich. Falls noch Fragen offen geblieben sind, Frag mich!

@ Alte Austauschschüler; Habe ich etwas vergessen? 

@ Freunde und Familie; Grüezi metenand mer ghört sech bald weder!

 

Pura Vida Mae

 

Love

Lara

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    S. Kindler (Mittwoch, 03 August 2016 19:41)

    Liebe Lara, ganz toll dein Eintrag! Ich freue mich jedesmal, wennich was lesen kann von dir!Eine gute Zeit und ganz liebe Grüsse Sonja